Corona
Ansprechpartner
Alle Ansprechpartner

Unser Wissen - Ihr Erfolg

Unser Wissen - Ihr Erfolg

Wir versenden

Im Berufsbildungsgesetz (BBiG) §2 "Lernorte der Berufsbildung" wird festgelegt, dass Auszubildende bis zu einem Viertel ihrer Ausbildung im Ausland absolvieren dürfen. Bereits seit dem 01.03.2021 bieten wir Einzelpersonen Auslandsaufenthalte im Rahmen der beruflichen Bildung an - z.B. zusammen mit unserem Konsortialpartner, dem Verband Garten, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen e.V. So haben u.a. Auszubildende die Möglichkeit, über einen EU-geförderten Auslandsaufenthalt sich selbst und auch die Betriebe zu internationalisieren und den europäischen Gedanken weiter zu tragen.

Gründe für einen Auslandsaufenthalt
  • Du möchtest einmal fremde Luft schnuppern?
  • Du bist neugierig darauf, die Welt zu entdecken, andere Gerüche, Kulturen, (Arbeits-) Umfelder, Menschen kennenzulernen?
  • Du möchtest mit einer neuen Perspektive aufs Leben schauen?
  • Dies möchtest du gerne in deine Ausbildung integrieren?
  • Oder im Jahr nach deiner Abschlussprüfung in Angriff nehmen?
  • Du willst deine individuellen Kompetenzen verbessern und dich mit Azubis oder Fachleuten in anderen Ländern über eure Arbeits- bzw.
  • Produktionsmethoden austauschen?

Dann bist du hier richtig!

Die Zielgruppen
  • Auszubildende sowie Schüler und Schülerinnen von Berufsfachschulen während der Ausbildung und bis zu zwölf Monaten nach ihrer Abschlussprüfung
  • Teilnehmende an einer Berufsausbildungsvorbereitung, die auf eine sich anschließende Berufsausbildung angerechnet werden kann
  • Interessent*innen mit geringeren Chancen sind explizit aufgerufen, sich zu beteiligen und unter Umständen sogar gemeinsam mit Betreuungspersonen eine Förderung zu beantragen
So bewirbst du dich

Werde aktiv - Nimm mit uns Kontakt auf!

Wir machen einen Termin für ein Erstgespräch aus und erklären dir, welche Fördermöglichkeiten es für dich gibt. Auch möchten wir im Gespräch mit dir herausfinden, in welche Himmelsrichtung es dich zieht und wann/für wie lange du dein Praktikum planst.

Von deiner Seite aus musst du dann Bewerbungsunterlagen erstellen (wir sagen dir, was du einreichen musst), wir hingegen werden uns auf die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz für dich machen.

Wenn deine Bewerbung erfolgreich ist, erhältst du ganz offiziell einen der Plätze des Erasmus+-Projekts der DEULA-Nienburg und wir gehen sämtliche weiteren Schritte mit dir, damit dein Auslandsaufenthalt eine Erfolgsgeschichte für dich wird… Wenn du zurück bist, freuen wir uns auf deinen Erfahrungsbericht!

  • Du möchtest nicht allein zu neuen Ufern aufbrechen?
  • Ihr seid eine tolle Berufsschulklasse oder Auszubildenden-Gruppe und wollt gemeinsam Arbeitsweisen im europäischen Ausland kennenlernen?

Kein Problem: Auch bereits bestehende Gruppen aus Berufsschulen oder Ausbildungsbetrieben können uns kontaktieren.

Ansprechpartner/-in

Heide Reimer

Tel.: 05021 9728-44
E-Mail schreiben