Corona
Ansprechpartner
platzhalter

Sekretariat

Tel.: 05021 9728-0
Fax: 05021 9728-10

Alle Ansprechpartner

Unser Wissen - Ihr Erfolg

Unser Wissen - Ihr Erfolg

Training of Trainer – Unser Wissen demnächst auch in Mali, Burkina Faso und Benin!

von Nane Meyer

Knapp drei Wochen Fortbildung in den Bereichen landwirtschaftlicher Mechanisierung, deren Möglichkeiten, Einsatz, Wartung und Reparatur liegen hinter den Teilnehmern der „Training of Trainer“-Maßnahme (ToT).

Unsere Gäste haben dazu Ihre heimischen Schulungszentren in Mali, Burkina-Faso und Benin verlassen und sich auf den langen Weg bis zu uns nach Deutschland gemacht, um hier Ihre Fertigkeiten und Wissen zu verbessern. Dabei stellt dieses ToT nur die letzte Maßnahme eines durch die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) geförderten, eineinhalb Jahre umfassenden Projektes dar, indem zuvor bereits Lehrpläne und Schulungsunterlagen für und mit den Partnern entwickelt worden sind.

Der erste Fokus der Teilnehmer lag zunächst auf dem Dualen Ausbildungssystem in Deutschland mit allen beteiligten Institutionen und deren Funktionen, Aufbau, Methoden und Lehrmaterialien sowie nicht zuletzt deren Trägerschaften. Besonders interessant waren dabei für die Teilnehmer die Beziehungen der Bildungseinrichtungen zur Privatwirtschaft, die Gestaltung von Lehrgängen und Lehrmaterialien, der Einsatz von Technologien und Maschinen in den Lehrgängen und die Finanzierung der Lehrgänge durch Unternehmen, Teilnehmer oder öffentliche Gelder.

Im zweiten Block des Trainings konnten die Teilnehmer Ihre Kenntnisse im Bereich Agrartechnik – genauer Traktortechnik, Bodenbearbeitung, Aussaat, Düngung, sowie chemischem und mechanischem Pflanzenschutz verbessern und gleichzeitig Anreize für Ihre eigenen Schulungen sammeln. Daran anschließend folgte ein intensives Training zur Reparatur von landwirtschaftlichen Geräten und den dafür nötigen Kenntnissen im Bereich Schweißen, Drehen und Fräsen. Besonders beim Schweißen konnten die Teilnehmer in allen Schweißverfahren ihr Wissen theoretisch und auch praktisch auf den neuesten Stand bringen.

Im letzten Teil des Trainings bestand für die Gruppe die Möglichkeit Einblicke in die Herstellung von Landtechnik und deren anschließende Reparatur und Instandhaltung in den Unternehmen bei Besuchen der Firmen Grimme und Newtec kennenzulernen.

Zurück