Ansprechpartner

Bernd Antelmann

Tel.: 05021 9728-14
Fax: 05021 9728-10
E-Mail: bernd.antelmann@deula-nienburg.de

Elke Brandt

Tel.: 05021 9728-0
Fax: 05021 9728-10
E-Mail: elke.brandt@deula-nienburg.de

Alle Ansprechpartner

Unser Wissen - Ihr Erfolg

Unser Wissen - Ihr Erfolg

AS Baum I mit Pfeilförderung (Motorsägenschein für berufliches Arbeiten mit der Säge)

von Chetana Siddappa

AS Baum I mit Pfeilförderung (Motorsägenschein für berufliches Arbeiten mit der Säge)

Das Land Niedersachsen hat gemeinsam mit der Freien Hansestadt Bremen ein zukunftsweisendes Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum aufgelegt. Bei den vielen unterschiedlichen Förderbereichen hat dabei der Wissenstransfer in diesem Programm die erste Priorität.

Das Förderprogramm des Landes Niedersachsen und der Stadt Bremen im Rahmen des "Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes" – ELER – mit dem Durchführungsprogramm "Pfeil" – Programm für Entwicklung im ländlichen Raum hat das Ziel, durch Wissenstransfer eine Erhöhung der fachlichen Qualifikation zu erreichen und dabei die persönliche Kompetenz und Motivation zu steigern.

Zur neuen Förderperiode, ab Oktober 2018, bietet die DEULA Nienburg GmbH ein gefördertes Seminar für das berufliche Arbeiten mit der Motorsäge an. Förderfähig sind Teilnehmer, die ihren ersten Wohn- oder Betriebssitz oder einen Arbeitsplatz in Niedersachsen oder der  Freien Hansestadt Bremen haben. Folgende Zielgruppen aus dem Bereich Gartenbau-und Forstwirtschaft können das Angebot nutzen:

  • Angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (familienfremd),
  • Mitarbeitende Familienangehörige i.S. des ALG (hauptberuflich im Unternehmen beschäftigt) und
  • Selbständige

SEMINARINHALTE

  • Aufbau und Funktion von Motorsägen verschiedener Fabrikate
  • Wartung und Pflege sowie Behebung kleinerer Störungen
  • Vorstellung unterschiedlicher Fälltechniken
  • Praktischer Einsatz von Motorsägen (Fällung, Entastung etc.)
  • Einsatz von Greifzügen
  • Maßnahmen der Arbeitssicherheit (VSG)
  • Berücksichtigung des rückengerechten Arbeitens

Voraussetzung: Arbeitsmedizinische Untersuchung nach gültigem Stand

 

Anmeldung:

04.02.2019-08.02.2019

25.02.2019-01.03.2019

 

Zurück