Kooperationsbetriebe

Die DEULA Nienburg verfügt über wertvolle Beziehungen zu landwirtschaftlichen Betrieben aus der Region. Etwa 20 Familienbetriebe (8-25 km Umkreis) mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Schwerpunkten öffnen regelmäßig für uns ihre Tore. Von Delegationsreisen und Betriebsbesichtigungen, hin zu praktischen Seminaren im Stall haben schon die verschiedensten Veranstaltungen stattgefunden. Durch die Unterstützung unserer Kooperationsbetriebe ist es uns möglich dauerhaft modern und flexibel aufgestellt zu sein.

Stellvertretend für alle Partnerbetriebe stellen wir Ihnen nachfolgend drei Betriebe vor, die uns in unserer Arbeit maßgeblich unterstützen. An dieser Stelle vielen Dank an alle Freunde der DEULA Nienburg!

 

Schweinehaltung: Hof Weidegut (Sonnenborstel)

Der schweinehaltende Betrieb Weidegut in Sonnenborstel, geleitet von Tobias Göckeritz, steht der DEULA-Nienburg als Kooperationsbetrieb für die praktische Aus- und Weiterbildung zu verschiedenen Themen der Schweineproduktion zur Verfügung. Der Familienbetrieb betreut 200 Zuchtsauen und 1.350 Mastplätze und legt dabei besonderes Augenmerk auf die Gesunderhaltung und Leistungsförderung seiner Tiere.

Betriebsleiter: Tobias Göckeritz
Betriebsgröße: 39,6 ha ldw. Nutzfläche (33,3 ha Ackerfläche, 6 ha Grünland)
Ackerfrüchte: Raps, Weizen, Roggen, Gerste
Arbeitskärftebesatz: Betriebsleiter 0,5 AK, Familienarbeitskräfte 1 AK, Mitarbeiter 1 Ak

 

SauenF1 Danzucht L x Y, Rotationskreuzung200
SpermaGerPi, PIC408, Maxter, BHZP77, Du 
EberSucheber2
SaugferkelFerkel bis zum Absetzen400
AbsatzferkelFerkel im Ferkelaufzuchtstall 6 bis 28 kg1000
MastschweineMastschweine von 28 bis 125 kg LG1350
Summe 2952

Produktionszahlen 2013

 
Ferkel abgesetzt/Sau/Jahr32,4
Ferkel abgesetzt/Wurf13,4
Ferkel leb. geb. /Wurf16,0
Saugferkelverluste %15,4
Würfe je Sau/Jahr2,42
Umrauscher %6,6
Säugedauer in Tagen22,1
Produktionstage je Wurf151
Mittl. Erstbelegealter in Tagen230
Tägliche Zunahme in Gramm890
Verlust in der Mast %2,5
Futterverwertung 1:2,78
Ausschlachtung %79,5
Muskelfleischanteil % FOM58,2
Ferkeleinstallgewicht kg27,3
Verkaufsgewicht kg121,0
Umtriebe3,1

 

Die theoretische Ausbildung findet in den Schulungsräumen der DEULA Nienburg statt. Praktische Sachverhalte werden auf dem schweinehaltenden Betrieb der Familie Göckeritz vermittelt. Die DEULA Nienburg kommt dem hohen hygienischen Anspruch mit der Installation einer mobilen Container-Hygieneschleuse nach.

 

Michviehhaltung: AOL (Steimbke)

Der milchviehhaltende Betrieb AOL in Steimbke, steht der DEULA schon viele Jahre als Partnerbetrieb zu verschiedenen Themen der Michproduktion zur Verfügung. Die Familien Andermann und Oehlerking unterstützen unsere Arbeit maßgeblich und stehen stellvertretend für eine moderne Landwirtschaft unter nachhaltigen Gesichtspunkten. Neben der Milchviehhaltung hält der Betrieb, mit Biogas, PV, Windkraft und Wärmenutzung ein umfassendes Energiekonzept bereit.

Betriebsleiter: Christian Andermann, Friedrich Andermann, Christian Oehlerking
Betriebsgröße: 218 ha ldw. Nutzfläche: 113 ha Ackerfläche, 105 ha Grünland
Ackerfrüchte: Winterroggen und Mais
Arbeitskräftebesatz: Betriebsleiter 3 AK, Mitarbeiter 5 AK

Milchkühe400
Jungvieh weiblich40
Milchleistung10000 kg pro Kuh und Jahr

 

Milchviehhaltung: Benger (Ochtmannien)

Familie Benger betreibt Ackerbau, Milchwirtschaft und Putenmast. Manfred Benger hat sich auf das Verfahren der Mulchsaat spezialisiert. Seit 1996 sammelt der Familienvater Erfahrungen auf diesem Gebiet und ist ausgewiesener Experte. Sein Sohn Malte Benger führt den Betriebszweig Milchproduktion. Der im Jahr 2013 in Betrieb genommene sechsreihige Boxenlaufstall wird vollautomatisch betrieben. Zwei Melkroboter und ein Fütterungsroboter versorgen die Herde. Malte stellt uns den neuen Kuhstall für verschiedene Themen der Automatisierung zur Verfügung und gibt seine Erfahrungen gern an Sie weiter.

Betriebsleiter: Malte Benger, Manfred Benger
Betriebsgröße: 280 ha ldw. Nutzfläche (32 ha Grünland, 248 ha Ackerland, 130 ha Bewirt-
schaftungsverträge, Angeschlossene Agrarhandelsgesellschaft für Betriebsmittel und Getreide)
Ackerfrüchte: Winterweizen, Raps, Triticale, Gerste, Mais, Soja
Arbeitskräfte: Betriebsleiter 1,5 AK, Fremdarbeitskräfte 2 AK

Milchkühe140
RasseAllgäuer Braunvieh, Fleckvieh, Holstein Friesen, Osnabrücker Rotbunt
NachzuchtKeine Nachzucht, Kälber (Blau-Weiße-Belgier Belegung) gehen nach 14-30 Tagen
Kenngrößen9500kg Jahresmilchleistung bei 4,1% Fett und 3,85 % Eiweiß
3 Melkungen/Tag
4800 kg Milch aus dem Grundfutter
6 Fütterungsgänge je Tag
Remontierung 22%