Rechtssichere Qualifizierung für Fachkundige für Hochvolttechnik im Bereich Land- und Baumaschinenmechatroniker

Mi 15.03.17

Gemäß DGUV 200-005 müssen Fachkräfte, die an nicht eigensicheren Fahrzeugen mit Hochvolttechnologie arbeiten, eine ausreichende Qualifikation nachweisen. Für eigenständige Arbeiten an den entsprechenden Maschinen unter Spannung ist dafür zwingend die Qualifikationsstufe 3, Hochvolt-Experte, erforderlich! Die Qualifikation einer Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten oder auch der Abschluss einer Ausbildung zum Elektriker stellt gemäß DGUV 200-005 keine hinreichende Befähigung zur Ausführung solcher Tätigkeiten dar. Die DEULA-Nienburg bietet für Mitarbeiter, die an Hochvoltanlagen in Land- und Baumaschinen Reparatur- und Wartungsarbeiten durchführen, das erforderliche Qualifizierungsseminar an. Zielgruppe sind Gesellen und Meister, die innerhalb von 5 Tagen die gesetzlich definierten Ausbildungsstufen 1, 2A, 2B und 3 durchlaufen und mit einer Prüfung abschließen. Mit dieser Qualifikation ist es auch  den Unternehmern bzw Leitenden Verantwortlichen von Betrieben, die Reparaturarbeiten an Hochvoltanlagen in Land und Baumaschinen durchführen, möglich, ihre grundsätzlich  bestehende persönliche Haftung auf entsprechend ausgebildeten Mitarbeiter zu übertragen. Gerne beraten wir Sie in weiteren Fragen unter simon.lustfeld@deula-nienburg.de.

Zur Anmeldung

Programm

 

Zurück